Planung: Gas, Diesel, Strom ...



Dies war in der Planungsphase  eigentlich keine Diskussion, denn wir haben uns sehr schnell auf Gas geeinigt. Als wir das Auto planten, gab es auch noch keine wirkliche Alternative zu einem Gasherd. Außerdem macht es Iris großen Spaß, auf Gas zu kochen. Auf unseren Gas-Außenanschluss wollten wir auch nicht verzichten. Auch ist eine Gasheizung deutlich leiser als eine Dieselheizung und wir möchten ja autark und oft auch unbemerkt in unserem Paul übernachten können. Auch mit einem Absorberkühlschrank (Anmerkung: Absorberkühlschränke laufen auch mit Gas, Kompressorkühlschränke ausschließlich mit Strom) hatten wir noch nie Probleme, aber wir meiden auch die große Hitze. Das nächste Mal könnten wir uns aber auch für einen Kompressorkühlschrank interessieren und anstelle Gas dann größere Batterien und Solarplatten einbauen lassen.

 

Das waren einige grundsätzlichen Fragen, über die man sich Gedanken machen muss, bevor man sich auf die Suche nach dem richtigen Fahrzeug macht. Wenn es dann allerdings in Detail geht, gibt es noch tausende andere Fragen, über die man sich einen Kopf machen muss.

Hier nur ein paar Beispiele:

  • Was möchte man mitnehmen und wo bringt man alles unter (Fahrräder, Tische, Stühle, Kameraausrüstung, Papiere, Schuhe ....)
  • Wie tief sollten die Hängeschränke sein, damit man seine Kleidung optimal einlagern kann?
  • Wo kommt der Papierkorb hin?
  • Brauche ich eine Markise?
  • Sollte der Herd 2 oder 3-flammig sein?
  • getrennte Dusche oder kombiniertes Duschbad mit Toilette?
  • Toilettenbank mit eigenem Wassertank oder Einzeltoilette?
  • Möchte man 220 Volt für Fön, Kaffeemaschine oder Laptop? Wie viel Ah benötigt man?
  • DVB-T-Antenne, SAT-Schüssel (automatisch und schwer oder manuell und leicht)?
  • Wie viel Frischwasser? Wie groß sollte der Grauwassertank sein? Sollten beide frostsicher eingebaut werden?
  • Sicherheit für das Fahrzeug? Wie sicher ist die Aufbautür und Stauklappen? Wie sicher sind die Fenster? Benötigt man Geheimfächer?

 

Gaswarner im Wohnmobil: Sinn oder Unsinn? Hier erfährst Du mehr.

 

 N