Unser erster Tag in Schweden: Osby


Wir wollen es heute ruhig angehen lassen und fahren nicht allzu weit. Gegen 15 Uhr halten wir an einem See bei Osby in Smaland, an dem offizielle, aber kostenfreie Stellplätze für vier Mobile ausgewiesen sind..

 

Michael versucht unser Tracking-Problem zu lösen und taucht in die Tiefen der Telekommunikation ein - er scheint, mit den gefühlten 1000 Telefon-SIM-Karten, die wir dabei haben, Memory zu spielen. Es wäre schön, wenn er Erfolg hätte.

 

Unser Wohnmobil-Stellplatz:

  • Osby: kostenfreier Stellplatz für 4 Mobile (56°22'08"N,  13°59'03"E)
Walpurgisnacht auf schwedisch:
Walpurgisnacht auf schwedisch:

Walpurgisnacht auf schwedisch

Eigentlich wollte Michael nur noch mal kurz vor die Tür gehen. Zurück kam er mit einem neuen Bekannten, Erwin aus Weinheim, der aber schon seit 50 Jahren in Schweden lebt und mit dem Wohnmobil neben uns stand, und einer Einladung, ihn und seine Frau zum Maifeuer des Ortes zu begleiten. Außer dem Feuer gab es ein für den kleinen Ort überraschend großes Feuerwerk. 

 

Für uns Deutsche verwunderlich wurden weder Bier noch andere alkoholische Getränke ausgeschenkt - Kaffee ist hier offenbar das Getränk der Wahl. Auf Nachfrage sagt man uns, dass der öffentliche Verkauf und Verzehr von Alkohol nicht erlaubt sei. Wir haben selten eine so ruhige und trockene Feier erlebt.