Schnüffelteppich - Nasentraining für Hunde

Adi findet Nasentraining mit seinem Schnueffelteppich toll, nicht nur im Wohnmobil oder bei schlechtem Wetter sondern am Liebsten jeden Tag.

Gerade bei schlechtem Wetter und/oder im Winter möchte man den Hund im Haus oder im Wohnmobil eine Beschäftigung bieten, die ihn fordert.

 

Dabei sind wir auf das Thema Schnüffelteppich/Schnüffelmatte gestoßen. Es handelt sich dabei um Matten,  die mit Fransen oder Fliesstreifen bestückt sind, zwischen denen Futter oder Leckerlis versteckt werden können. Das Erschnüffeln der Goodies zwischen den Fransen ist bei den meisten Fellnasen sehr beliebt. Gleichzeitig ist es aber für unseren vierbeinigen Freund eine echte Aufgabe, atmet er bei der Suche doch sehr schnell und muss gleichzeitig viel Aufmerksamkeit aufbringen.

 

Wir haben uns mal auf dem Markt umgesehen und dabei festgestellt, dass es doch einige Unterschiede gibt. Einige der Matten sind sehr weit geknüpft, so dass unser Adi, die versteckten Leckerlis viel zu schnell gefunden hat, andere sind nicht maschinenwaschbar.  Im Netz findet man auch diverse Anleitungen, wie man eine Schnüffelmatte selbst basteln kann,

 

Wir haben uns letztlich für den Schnüffelteppich von Trixie entschieden. Dieser besteht aus auf ein Trägermaterial genähnte Fliesstreifen unterschiedlicher Länge. Da der Fliesflor sehr dicht ist, lassen sich Adis Leckerlis (meist sehr klein geschnitte Käsestückchen) super verstecken. Durch eine herausnehmbare Kunststoffplatte liegt der Teppich sicher auf dem Boden und verrutscht nicht. Der Teppich lässt sich bei 30 Grad in der Maschinen waschen  - dazu wird die Kunststoffplatte herausgenommen.

 

Adi findet den Schnüffelteppich toll. Abhängig von der Menge und Größe der versteckten Leckereien, aber auch davon, wie gut wir gerade beim Verstecken waren, kann er mit einer Füllung schon einige Minuten beschäftigt sein. Die Leckerlimenge wird natürlich in seine Futtermenge eingerechnet. Als aktiver und verspielter Junghund hat er bisher aber keinerlei Gewichtsprobleme und kann auch mal ein Extra vertragen.

 

 

Tipp:
Bei gutem Wetter funktioniert das Nasentraining natürlich auch auf einer Wiese. Adi erschnüffelt seine Leckerlis auch gerne zwischen echten Grashalmen.

 

Was wir für den Hund auf Reisen dabei haben: hier

$