Mit dem Wohnmobil nach Österreich


Mit dem Wohnmobil nach Österreich

Reiseberichte mit Routenvorschlägen und Stellplatztipps mit GPS-Daten, Länderinfos und vielen Fotos.Wir sind Naturfreunde und so begeistern uns besonders die Alpen mit ihren schneebedeckten Gipfeln, grandiosen Bergpanoramen und beeindruckenden Pässen. Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Gern lassen wir die Abende beim Heurigen ausklingen. 
Viel Spaß beim Lesen und Entdecken.


Unsere Touren:


Großglockner-Hochalpenstrasse

 

Für eine Fahrt über die Großglockner-Hochalpenstraße lohnt es, früh aufzustehen und mit dem Morgengrauen zu starten.


Wachau, Neusiedlersee und Alpenpässe

Über das Donautal in die Wachau, weiter zum Neusiedlersee und über Alpenpässe zurück.


Wachau, Wien und weiter nach Ungarn

Über das Donautal in die Wachau und nach Wein, weiter über den  Neusiedlersee nach Ungarn.


Reisetipps zu Österreich:

Reise-Tipps: mit dem Wohnmobil nach Österreich

Mit dem Wohnmobil in Österreich: Reisetipps
Mit dem Wohnmobil in der Wachau

Mit dem Wohnmobil in Österreich unterwegs:

 

Reisetipps und was uns sonst noch so aufgefallen ist.

Obwohl Österreich unter Womo-Fahrern als wenig wohnmobilfreunlich gilt, haben wir bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht:

 

  • Vor allem entlang der Donau und auch am Neusiedler-See gibt es einige sehr schöne Stellplätze.

  • In Tirol ist freies stehen nicht erlaubt.

  • Das österreichische Autobahn- und Schnellstraßennetz ist bis auf wenige Ausnahmen gebührenpflichtig. Es gibt Jahres / 2-Monats und 10-Vignetten (Stand 2019). Für Fahrzeuge über 3.5 Tonnen ist eine Go-Box verpflichtend. (mehr unter: https://www.asfinag.at)

  • Außerdem gibt es noch einzelne Strecken mit gesonderter Streckenmaut. So wie wir es verstanden haben, ist hier keine Vignette notwendig, bei Fahrzeugen über 3,5 t ist allerdings auch hier eine gobox nötig (siehe auch: https://www.asfinag.at)

  • Wir haben unser Navi auf "Maut vermeiden" und "Autobahn vermeiden" gestellt und hatten keine Probleme, ohne Maut durch Österreich zur reisen. An den kritischen Punkten haben wir auch immer Schilder gefunden, die auf Maut hingewiesen haben.

  • Achtung: folgdendes haben wir auch gelesen:
    In Brengenz sollte man aufpassen. Hier soll man sehr schnell und ungewollt auf eine Mautstrasse gelangen. Wir meiden die Stadt. Auch den Krawankentunnel sollte man meiden.

  • Wir haben gelesen, dass Wohnmobile zwischen 3,5 t und 7,5 t nicht zu LKWs gezählt werden. So soll das "LKW überholen" Zeichen und das "Einfahrt verboten für LKWs" auch nur für LKWs gelten.

  • Im Restaurant sind wie in Deutschland fünf bis zehn Prozent Trinkgeld angemessen, je nachdem wie zufrieden der Gast mit dem Service war. Das Trinkgeld wird gleich beim Bezahlen aufgerundet.

  • Jede Person, die während einer Panne oder eines Unfalls das Fahrzeug verlässt, muss auf offener Straße eine reflektierende Warnweste tragen.

  • Die Einreise von Hunden und Katzen verlangt einen EU Heimtierpaß und eine gültige Tollwutimpfung. Zusätzlich muss das Tier eine Identifikationserkennung besitzen. Für Hunde empfiehlt es sich außerdem Maulkorb und Leine an Bord zu haben, um keine Probleme zu bekommen.

$

 


Was Dich auch interessieren könnte:

Unsere bereisten Länder:

Bitte wähle ein Land:



Neu auf unserer Seite:

Wohin im Herbst?
Naturschauspiele im Herbst

überarbeitet
Nordkap und die Lofoten

unser letztes Abenteuer vor Corona:

Marokko



Schreibe, folge oder empfehle uns weiter ...

empfehle uns über:

Abonnieren uns bei:

 

   Facebook




seit Mai 2020:


Die Reisen durch Österreich in voller Länge


Großglockner-Hochalpenstraße

Über den Wolken auf der Großglockner-Hochalpenstraße am frühen Morgen
Über den Wolken auf der Großglockner-Hochalpenstraße am frühen Morgen

Die Großglockner Hochalpenstraße in Österreich ist die höchstgelegene und eine der bekanntesten Passstraßen in den Alpen und gerade mit dem Wohnmobil ein tolles Ziel.


mehr lesen

Neusiedler See

Ziehbrunnen am Neusiedler See
Ziehbrunnen am Neusiedler See

Bei Aggstein verlassen wir die Donau und fahren durch den Dunkelsteiner Wald in Richtung St. Pölten, der Landeshauptstadt von Niederösterreich. Wir haben kein Pickerl gekauft und sind somit bedacht darauf, die Autobahnen zu vermeiden. Unser Ziel ist der südöstlich von Wien gelegene Neusiedler See. Auf dem Weg dorthin umfahren wir Wien großzügig und kommen durch  den Wienerwald dem östlicheste Ausläufer der Alpen, der ein beliebtes Naherholungsgebiet der Wiener und gleichzeitig aber auch in weiten Teilen als UNESCO-Biosphärenreservat ausgewiesen ist.

 

Nationalparks am Neusiedler See

 

Der Neusiedler See liegt an der Grenze von Österreich zu Ungarn und erstreckt sich, wie die ihn umgebenden Nationalparks über Gebiet beider Länder. Der größte abflusslose See Mitteleuropas ist einer der wenigen Steppenseen Europas und wird von einem breiten Schilfgürtel umgeben. Eingebettet in die kleine ungarische Tiefebene liegt er in einer außergewöhnlichen Landschaft geprägt von Puszta, einer baumarmen Steppe mit einer teilweise sonst eher im nahen Osten zu findenden Flora, Weinbau und so einzigartigen Lebensräumen wie den sogenannten Lacken. Diese kleinen Salzseen sind  teilweise periodisch , das heißt, sie trockenen bei geringer Niederschlagsmenge aus. Leider sehen wir  von dem Vogelreichtum nicht viel, für den dieses Gebiet eigentlich bekannt ist.

 

Die einzigartige Flora und Fauna des Sees wird auf österreichischer Seite durch den Nationalpark "Neusiedler See-Seewinkel" und in Ungarn durch den " Fertő-Hanság" Nationalpark geschützt.

 

Den Abend verbringen wir im Heurigen Fabian mit angeschlossenem Stellplatz. Das Lokal unterscheidet sich durch sein modernes Ambiente von anderen Heurigen. Uns haben es besonders die "Kostpakete" angetan, in denen jeweils vier unterschiedliche Rot- oder Weißweine in 1/8 l Gläsern zusammen mit etwas Brot und einigen kulinarischen Kleinigkeiten zur Verkostung  angeboten werden.

 

Unser Wohnmobil-Stellplatz:

$

mehr lesen