Åsnen See und National Park

Der See Åsnen liegt in Südschweden südlich von Alvesta und Växjö und nordwestlich von Tingsryd und ist namensgebend für den jüngsten Nationalpark Schwedens.


Der Åsnen ist mit seinen 150 Quadratkilometer der zweitgrößte See Smalands und gleichzeitig namensgebend für den jüngsten Nationalpark Schwedens. Er ist sehr fischreich und zieht daher neben zahlreichen Wasservögeln auch Angler magisch an. Der Nationalpark besteht hauptsächlich aus Wasser; auf den Inseln im Schärengarten des Sees finden sich aber auch ursprüngliche Wälder und rund um den See auch Moorgebiete.

 

Es führt zwar ein rund 150 Kilometer langer Radwegrund um den den See, wir begnügen uns aber damit einige Aussichtspunkte entlang des Ufers und in den den See umgebenden Naturreservaten anzufahren. Bei unserem Besuch Anfang September treffen wir auf die ersten Kraniche, die sich auf den den See umgebenden Feldern sammeln und Kräfte für den Flug gen Süden sammeln.

 

Unsere Beobachtungspunkte:

  • Grimslöf: Beobachtungsturm an Badestelle (56°44'20"N 14°35'08"E)
  • Husebymadens: Wiese und über Steg zu erreichender Beobachtungsturm; während der Zugzeit teilweise nicht zugänglich (56°45'46"N 14°34'59"E)

 

Unser Wohnmobil-Stellplatz:

  • Blädinge Kyrka: kostenfreier Stell-/Campingplatz am Ufer des Sees Salen mit kleinem Bootsanhänger und über Steg zu erreichender Insel mit Picknick-Garnituren
    (56°50'54"N 14°32'03"E)

 


Fotogalerie