Auf geht´s Richtung Nordkap

Vogelfluglinie nach Fehmarn
Vogelfluglinie nach Fehmarn


Leider ist hier zur Zeit solch schönes Wetter, dass uns der Abschied etwas schwer fällt. Aber wir wissen, wenn wir in unserem Wohnmobil Paul sitzen, schalten wir auf unseren "Reisemodus" und können uns nichts schöneres vorstellen, als durch die Welt zu reisen.

 

Fähre Puttgarden

 

Nachdem wir die erste Nacht in Stade verbracht haben und heute  in Hamburg noch einige Termine hatten, sind wir Richtung Ostsee aufgebrochen. Das Wetter hat aufgeklart und wir stehen an einem kostenlosen Stellplatz am Binnensee von Neustadt in Holstein. Am nächsten Morgen setzen wir mit der Fähre von Puttgarden nach Dänemark über.

 

Unser eigentliches Ziel ist Norwegen, aber im Moment wollen wir erst einmal möglichst schnell nach Schweden.

 

Dänemark

 

Trotzdem fahren wir zumindest ein Stück an der dänischen Küste entlang und genießen die an den mittleren Westen der USA in Miniatur erinnernde Frühlingslandschaft bei Sonnenschein.

Für einen ausführlichen Besuch von Kopenhagen reicht es nicht, aber bei der Durchfahrt stellen wir fest, dass wir mit mehr Zeit wiederkommen sollten. Was wir sehen macht Lust auf mehr. Wieder per Fähre geht es am späten Nachmittag von Helsingör nach Helsingborg.

 

Uns fällt auf,  ...
.... dass in Schweden wesentlich mehr neue und auch hochpreisigere Fahrzeuge als in Dänemark unterwegs sind. Das liegt wahrscheinlich daran, dass in Dänemark eine extrem hohe Luxussteuer auf Neuwagen erhoben wird sich daher nur die wenigsten etwas anderes als einen asiatischen Kleinwagen leisten können. Diese prägen dann auch das dänische Strassenbild. Umso größer ist dann die Verwunderung dank all der Mercedes, BMWs, Jaguars, Geländewagen aller Couleur und natürlich Volvos an und auf den Strassen beim Verlassen der Fähre auf der schwedischen Seite.

Schweden

Wir übernachten in der Nähe von Helsingborg. Der schwedische Womo-Nachbar hat gerade seinen Generator angeworfen 😥, aber wir einigen uns hauptsächlich unter Einsatz von Zeichensprache und Mimik mit ihm, dass nach einer Stunde Ruhe sein sollte.

Der nächste Morgen:

Leider hat uns heute das schöne Wetter verlassen, es ist trüb und ab und an fallen ein paar Tropfen. Das stört uns im Moment erst einmal wenig, denn wir machen uns auf zum ersten Besuch in einem schwedischen Supermarkt. Das Angebot ist gross und Iris würde sich am Liebsten für einige Zeit auf Entdeckungstour machen. Einem einzelnen Mann (Michael, wem sonst) zuliebe, beschränken wir uns aber auf den Einkauf des Nötigsten, etwas Gemüse, Milch und Wasser. Unsere Vorratsfächer im Auto sind ohnehin noch (über-)voll. Da wir weder Bier noch Wein kaufen, fällt die Rechnung günstig aus.

 

Lebensmittel scheinen zwar teurer als in Deutschland, aber auf den ersten, flüchtigen Blick scheinen sie nicht höher als beispielsweise in Frankreich. zu sein. Bei Alkohol ist das wohl anders, da der schwedische Staat hier weiterhin ein fast ausschließliches Verkaufsmonopol hat und hohe Steuern erhebt.

$$

1. Stopp: Smaland

Smaland mit dem Wohnmobil Richtung Nordkap

Wir wollen es heute ruhig angehen lassen und fahren nicht allzu weit. Gegen 15 Uhr halten wir an einem See bei Osby in Smaland, an dem offizielle, aber kostenfreie Stellplätze für vier Mobile ausgewiesen sind..

 

Michael versucht unser Tracking-Problem zu lösen und taucht in die Tiefen der Telekommunikation ein - er scheint, mit den gefühlten 1000 Telefon-SIM-Karten, die wir dabei haben, Memory zu spielen. Es wäre schön, wenn er Erfolg hätte.

 

Unser Wohnmobil-Stellplatz:

  • Osby: kostenfreier Stellplatz für 4 Mobile (56°22'08"N,  13°59'03"E)
Walpurgisnacht in Schweden
Walpurgisnacht auf schwedisch:

Walpurgisnacht auf schwedisch

 

Eigentlich wollte Michael nur noch mal kurz vor die Tür gehen. Zurück kam er mit einem neuen Bekannten, Erwin aus Weinheim, der aber schon seit 50 Jahren in Schweden lebt und mit dem Wohnmobil neben uns stand, und einer Einladung, ihn und seine Frau zum Maifeuer des Ortes zu begleiten. Außer dem Feuer gab es ein für den kleinen Ort überraschend großes Feuerwerk. 

 

Für uns Deutsche verwunderlich wurden weder Bier noch andere alkoholische Getränke ausgeschenkt - Kaffee ist hier offenbar das Getränk der Wahl. Auf Nachfrage sagt man uns, dass der öffentliche Verkauf und Verzehr von Alkohol nicht erlaubt sei. Wir haben selten eine so ruhige und trockene Feier erlebt.

 

 

 

Besuche seit 01.01.2022:

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
1 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.