Gülper See - Westhavelland

Reh im Raps am Gülper See

Der Gülper See in der Gemeinde Havelaue liegt etwa 70 Kilometer westlich von Berlin am Westrand von Brandenburg. Das Naturschutzgebiet wurde schon 1967 ausgewiesenen und gehört damit zu den ältesten Schutzgebieten Deutschlands.



70 Kilometer westlich von Berlin und 30 Kilomter nordwestlich von Buckow liegt der Gülper See, ein Vogelschutzgebiet von internationalem Rang. Das 1967 ausgewiesene Naturschutzgebiet gehört zu den ältesten Deutschlands. Es liegt mitten im größten zusammenhängenden Binnenfeuchtgebiets Europas, der unteren Havelniederung.

 

Der nur bis zu 1,5 m flache See und seine Verlandungszonen ist für Rast-, Nahrungs- und Brutgebiet und von ornithologischer Bedeutung. Vor allem zum Vogelzug rasten hier Kraniche, Gänse, Enten und andere Wasservögel auf ihrer Durchreise.

 

Seit 2010 setzt sich der NABU für die Erhaltung des Sees ein. Knapp 800 ha Land hat der NABU bereits erworben.

 

Nachdem wir am Gülper See angekommen sind, bauen wir unsere komplette optische Ausrüstung vom Spektiv bis zur Kamera auf und warten darauf, was uns vor die Linse kommt bzw. fliegt: Schafstelzen, Haubenlerchen, Grau- und Silberreiher, Kiebitze, Graugänse und dazwischen Rehe. Über uns kreisen Rohrweihen und Fischadler, ihre Horste sind in Sichtweite. Am Bachlauf sind diverse Biberburgen zu sehen. Immer wieder müssen wir uns daran erinnern, dass das hier kein Tierpark sondern frei Natur ist - und das mitten in Deutschland.

 

Nördlich der Straße L17 entlang des Nordufers Richtung Rhinow gibt es ein von der Straße gut sichtbares Nest eines Fischadlers auf einem Strommasten.

 

Ein Aussichtsturm und zwei Beobachtungsstände liegen am Südufer des Sees, an einer kleinen Straße zwischen Prietzen und Gülpe. Sie bieten einen Blick auf den Flachsee und seine Uferzone. Vor dem Aussichtsurm liegt eine kleine Halbinsel, auf sich viele Wasservögel sammeln. Vögel, die man hier beobachten kann, sind u.a. Alpenstrandläufer, Bruchwasserläufer, diverse Enten und Gänse, Uferschnepfe, Säger, Rohrdommel, Trauer- und Flussseeschwalbe.

 

Im Sommer und im Herbst erfolgt abends der spektakuläre Einfall der bis zu 100.000 Saat- und Blessgänse.

 

Übrigens ist Gülpe auch Anlaufstation vieler Hobbyastronomen. Hier sollen Sterne am dunklen Nachthimmel besonders gut zu sehen sein. Der Naturpark Havelland ist als erster Sternenpark Deutschlands anerkannt.

 

Unser Stellplatz:

  • Kann leider nicht verraten werden, denn er soll so einsam bleiben, wie er ist.

 

Weitere Stellplätze:

  • Gülpe: Stellplatz Pareyer Straße (52°43'27"N 12°13'25"E)
  • Wohnmobilstellplatz vor der Campingplatz Campinginsel in Havelberg
    (52°49'40"N 12°04'08"E) ca. 15 km zum Gülper See

$

unser Beobachtungsplatz am Gülper See
unser Beobachtungsplatz am Gülper See

Fotogalerie