Naturreservate Tosteberga ängars und Sträntemölla

Die Naturreservate Sträntemölla bei Kivik und Tosteberga ängars bei Bromölla sind einen Abstecher wert.


Bei Sträntemölla handelt es sich um ein Waldgebiet, in dessen Mitte an einem Wasserfall die Ruinen einer Wassermühle zu finden sind. Entlang der Waldwege liegt bei unserem Besuch ein Geruch nach Knoblauch in der Luft. Der Tafel am Parkplatz des Reservat ist zu entnehmen, dass in diesem Gebiet wilder Knobloch zu finden ist. Das erklärt den uns hungrig machenden Duft.

 

Das Reservat Tosteberga ängars liegt wieder an der Küste und schützt eine felsige Wiesenlandschaft, die uns an Schottland oder Irland erinnert. Vom gut beschilderten Parkplatz ziehen sich Wege durch das Schutzgebiet bis zum Meer.  Auf den Steinen entlang des Weges sitzen Steinschmätzer und tragen ihrem Namen Rechnung. Frische Dunghaufen weisen darauf hin, dass hier wie auch in anderen Naturreservaten frei laufende Rinder die zum Erhalt der Landschaft notwendige Beweidung übernehmen und auf die bzw. die entsprechenden Verhaltensregeln für Besucher am Eingang hingewiesen wird.

 

Auf dem Parkplatz treffen wir ein Paar aus Aachen, das mit dem Fahrrad nach VIETNAM unterwegs ist. Mehr zu den beiden in unserer Rubrik: "unterwegs getroffen".