Bergbau in der Region Bergslagen

Pershyttan: Bergbau in der Region Bergslagen
Pershyttan: Bergbau in der Region Bergslagen


Wieder entscheiden wir uns uns gegen die Hauptverbindungsstrassen und lernen die schwedischen "dirt roads", also unbefestigten Strassen kennen. Bisher lassen sich diese recht gut fahren... jedenfalls so lange man den Schlaglöchern ausweicht. Paul fühlt sich wohl, für solche Strecken ist er gemacht.

 

Zufällig führt uns unser Weg nach Pershyttan, einer alten Bergbausiedlung, die zwar zum Teil bewohnt, aber an sich ein großes Freilichtmuseum ist. Wie es uns in Schweden bereits häufig aufgefallen ist, ist alles frei und ohne Kosten zugänglich.. -  Und da wir ausserhalb der Saison unterwegs sind, ist wieder einmal überhaupt nichts los. Bis auf zwei Einheimische, die ihre Hunde spazieren führen, sind wir allein.

 

Pershyttan liegt in der Bergbauregion Bergslagen. Es wird hier allerdings kein Eisen mehr abgebaut; auch die Hütte ist seit 1953 außer Betrieb. In dem Zustand bei Schließung wurde die Anlagen belassen. Sie werden allerdings in Schuss gehalten, ein großes Wasserrad ist sogar noch in Betrieb. Auf Schildern gibt es überall detaillierte Erläuterung zu den einzelnen Gebäuden aber auch zur Geschichte des Ortes und des dortigen Eisenabbaus, die bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht. Alle Schilder sind dreisprachig, schwedisch, englisch und DEUTSCH.