Prahmfähre in Gräpel

im Handbetrieb über die Oste

handgetriebene Fähre über die Oste bei Gräpel (Estorf) im Alten Land
handgetriebene Fähre über die Oste bei Gräpel (Estorf) im Alten Land


Altes Land: Prahmfähre Gräpel

 

Direkt an der "Deutschen Fährstraße" liegt im Alten Land vor Stade der zur Gemeinde Estorf gehörende Ort Gräpel. Hier wurden an der historischen Prahmfähre am Ufer der Oste in idyllischer Lage drei kostenfrei Stellplätze für Wohnmobile ausgewiesen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.


Die Prahmfähre bei Gräpel ist eine der letzten Fähren ihrer Art und bringt noch heute Personen, Fährrader aber auch Fahrzeuge bis hin zum Wohnmobil im Handbetrieb von einer Seite auf die andere. Wir verbringen einen netten Abend im nahegelegenen Gasthaus „Plate's Osteblick“ und erfahren von Karin Plate,  die hier in der fünften Generation Wirtin ist, viel über ihre Familie, deren Geschichte eng mit der Fähre verbunden ist. Mehr dazu gibt’s unter "unterwegs getroffen".

 

Stellplatz-Infos:

  • Estorf: Stellplatz an der Oste, kostenfreier Aufenthalt begrenzt auf 2 Tage, keine Ver- und Entsorgung (N 53°33’58’’, O 09°10’22’’)

Die Deutsche Fährstraße


Die Prahmfähre in Gräpel ist ein Teil der Deutschen Fährstraße.  Sie zeigt auf 250 wohnmobilfreundlichen Kilometern, wie der Mensch Gewässer mal mehr und mal weniger konventionell überqueren kann. Begleitet uns auf der Fahrt von Bremervörde bis Kiel entlang von Oste, Elbe und Nord-Ostseekanal, auf der sich rund 50 Brücken, Schleusen, Sperrwerke, Tunnel und Fähren unterschiedlichster Art aneinander reihen.


1 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.