Frittata - "Low Carb" Pfannengericht

Frittata - italienisches Omelette in der Pfanne
Frittata - italienisches Omelette

Italienisches Omelette

 

Auf der Suche nach einem leckeren Low Carb Rezept, dass sich zur Zubereitung auf dem Gasherd im Wohnmobil eignet und dabei auch noch satt macht, bin ich auf die Frittate gestossen.

 

Diese in der Pfanne gebackenen italienische Version des  Omelettes kann mit unterschiedlichen Zutaten zubereitet werden - im Herbst und Winter ist die Version mit Rosenkohl unser Favorit.

Die Frittata ist ein Rezept der italienischen Küche und kann warm oder kalt serviert werden. Im Grunde ist sie nichts anderes als ein in der Pfanne zubereitetes Omelette, in dem neben Eiern und Käse verschiedene Gemüse und/oder Fleisch und Fisch verwendet werden können. Die Frittata eignet sich damit auch prima zur Resteverwertung. Eines ist aber praktisch allen Versionen gemeinsam. Sie sind von Natur aus "Low Carb", haben also wenig bis gar keine Kohlenhydrate.

 

Klassisch wird die Fittata in einer feuerfesten Pfanne im Ofen gebacken. Im Wohnmobil funktioniert das Rezept aber auch ganz wunderbar in der Pfanne auf dem Gasherd oder im Omnia-Backofen.

 

Hier meine Herbst-/Winter-Variante mit mit Rosenkohl und Schinkenwürfeln:

 

 Zutaten (für 2 Personen):

  • 500 g Rosenkohl
  • 10 Minitomaten
  • 100 g Schinkenwürfel (optional - schmeckt auch vegetarisch - oder alternativ mit Hackfleisch oder vegetarischem Hack)
  • 4 Eier
  • 100 g geriebenenr Käse (unser Favorit: Emmentaler)
  • 1 Brühwürfel/-töpfchen
  • etwas Milch
  • Thymian

 

 

Den Rosenkohl gründlich putzen, dabei braune und welke Blätter entfernen. Um die Garzeit zu reduzieren, jedes Köpfchen vierteln. Die Minitomaten je nach Größe halbieren oder auch vierteln. Den Stielansatz bei Bedarf entfernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Den vorbereiteten Rosenkohl zusammen mit den Schinkenwürfeln in einer tiefen Pfanne anbraten. Ich verwende entweder eine Auflaufpfanne aus der Serie Ingenio von Tefal oder seit neuestem die Wok-Pfanne aus der gleichen Reihe. Da die Pfannen beschichtet sind, füge ich üblicherweise weder Fett noch Öl  hinzu. Alternativ zu den Schinkenwürfeln verwende ich ab und an auch auch gerne mageres Hackfleisch.

 

 

 

 

Sobald die Rosenkohlköpfchen beginnen auseinander zu fallen, die Tomaten und den Brühwürfel hinzufügen. Sollte die Tomaten nicht genugt Saft ziehen, etwas Wasser hinzugeben, damit sich die Brühe auflöst. Bei der Verwendung von Hack darauf achten, dass das Fleisch komplett gar ist, bevor es weiter geht.

 

 

 

 

 

 

Die Pfanne von der Kochstelle nehmen oder die Flamme auf die kleinste Stellung drehen. Dann die Eier, den Käse und etwas Milch über die Gemüse-/Schinkenmischung geben und gut mischen. Wer hat kann mit Thymian abschmecken. Für die richtige Würze kommt bei uns auch noch geräuchertes  Paprikapulver dazu. Das sorgt für ein rauchiges Aroma. Außerdem mag es mein Testesser gern scharf.

 

 

 

 

 

Die Pfanne wieder auf die Kochstelle rücken, geschlossenen Deckel drauf und das Gas für 1 - 2 Minuten kurz hoch drehen. Danach für etwa 20 Minuten auf kleinster Stelle braten. Dann das Gas abdrehen und die Frittata noch für einige Minuten ziehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

Fertig

 

 

Zum Servieren teile ich die Frittata mit einem Pfannenwender in Stücke. Mit diesem lassen sich die Stücke auch gut aus der Pfanne nehmen.

 

 

$


Fotogalerie: Schritt für Schritt


unsere Pfannen und Töpfe:


Wir verwenden im Wohnmobil Töpfe und Pfannen von Tefal aus der Serie "Ingenio".

 

Welche Größen es gibt und was sie kostet findest Du gleich hier:

* bezahlte Werbung