Käsivarsi Wilderness Area

Am See Tshahkajärvi in finnisch Lappland
Am See Tshahkajärvi in finnisch Lappland


In Finnland gibt es nicht nur 40 Nationalparks, sondern daneben auch noch 11 sogenannte Wilderness Areas. Diese wurden 1991 eingerichtet, um ihren Wildnis Charakter, die Kultur der Samen und deren Lebensraum zu schützen. Es handelt sich dabei aber nicht um Naturschutzgebiete im engeren Sinn.

 

 Im Nord-Westen Finnland, nahe des Dreiländer-Ecks Schweden, Norwegen und Finnland, besuchen wir das Zweitgrößte dieser Wildnis Gebiet. Gemessen an der Anzahl an Besuchern ist das Käsivarsi Wilderness Area aber das Beliebteste.

Wohnmobil-Übernachtungsplatz
Unser Übernachtungsplatz

Im Herbst ist es hier aber sehr ruhig. Die Sommersaison ist zu Ende, der Wintertourismus hat noch nicht begonnen und so hat das unweit unseres Parkplatzes gelegene Besucherzentrum des Wilderness Areas leider geschlossen.

 

Jetzt, außerhalb jeder Saison, haben wir das Fjell Gebiet oberhalb es Ortes Kilpisjärvi fast für uns allein. Ein Wanderweg führt uns vom Parkplatz über die Baumgrenze. Es liegt zwar noch kein Schnee, aber der Herbst ist schon weit fortgeschritten. Wir genießen die Stille.

Nach unserer Wanderung wollen wir weiter nach Norwegen fahren. Zuvor gehen wir aber Einkaufen. An die im Verhältnis zu Deutschland hohen Lebensmittelpreise in Finnland haben wir uns mittlerweile gewöhnt. Norwegen liegt aber noch einmal deutlich darüber. Im örtlichen Supermarkt decken wir daher noch einmal mit Vorräten ein, bevor wir nun endgültig nach Norwegen fahren.  Aber Vorsicht: Norwegen gehört zwar  zur zum Europäischen Wirtschaftsraum, aber nicht zur EU. Es gelten daher strikte Einfuhrbegrenzungen für Alkohol und Tabak....rohe Kartoffel dürfen übrigens gar nicht eingeführt werden.

 

Wir haben in den letzten Tagen mehrfach die Grenze zwischen Finnland und Norwegen überschritten, immer ohne Probleme. Dieses Mal sind wir aber dran. Die Ampel an der Grenze springt vor uns auf Rot und zwei Zöllner nehmen unser Auto uns sämtliche Staumöglichkeiten genau unter die Lupe Glücklicherweise haben wir nur die zulässigen Mengen dabei. Auch unser Hund kann seinen Heimtierausweis vorweisen und ist korrekt gechipt, geimpft und entwurmt, so dass wir problemlos einreisen dürfen.

 

Unser Parkplatz:

  • Kilpisjärvi: gemischter Parkplatz mit Infotafeln (GPS 69°00'43"N 20°53'27"E)

N