Biathlon Weltcup Oberhof

Känna Mäkäräinen
Känna Mäkäräinen

Unser nächstes sportliches Ziel ist der Biathlon Weltcup in Oberhof. Wir haben im Vorverkauf Karten für den Sprint der Damen sowie der Herren am Donnerstag bzw. Freitag und für die jeweiligen Verfolgungsrennen am Samstag besorgt. Das klappte online ziemlich gut. Die Tickets kamen per Mail.

 

Den Sprint der Damen beobachten wir von der Strecke aus. Die Stimmung ist gut, der Stand des Wettbewerbs lässt sich hier aber schlecht beobachten, da hier in zeitlichem Abstand gestartet wird und man ohne Anzeigentafel leider nie genau weiß, wer gerade in Führung liegt.

Biathlon-Stadion "Am Grenzadler" in Oberhof
Biathlon-Stadion "Am Grenzadler" in Oberhof

Für den Sprint der Herren konnten wir nach Karten im Stadion ergattern, alle anderen Wettbewerbe waren bereits Anfang November ausverkauft. Daher der Tipp an alle die auch einmal dabei sein wollen: Kümmert Euch FRÜHZEITIG um Karten.

 

Wir haben im Block B einen 1A Blick auf die Schießanlage. Das Stadion ist ausverkauft und das Oberhofer Publikum macht seinem Ruf "das lauteste Biathlon-Publikum" zu sein, alle Ehre.

 

 

Martin Fourcade
Martin Fourcade

Die Verfolgungsrennen sehen wir wieder von der Strecke. Da hier wirklich der, der gerade führt, als erster vorbeikommt, lassen sich die Rennen gut verfolgen. Die deutschen Damen schlagen sich überraschend gut, hatten sie im Sprint doch nur hintere Plätze belegt. Bei den Herren wird Arnd Pfeiffer Zweiter, muss sich nur Johannes Thingnes Bö geschlagen geben. Martin Fourcade erreicht trotz konzentriert verbissenem Gesichtsausdruck im immer stärker werdenden Schneetreiben nur den vierte Platz.

Wir trotzen dem Schneetreiben
Wir trotzen dem Schneetreiben

Unser Stellplatz:

  • Zella-Mehlis: "Toschis Station" (N50°38'38", O10°41'04"),  kostenpflichtiger Stellplatz mit VE hinter dem Event-Lokal (leckers Essen, am Wochende "Disko" - bei unserem Besuch keinen nennenswerte Lärmbelästigung) (2019: € 8,--); Pendelbus zum Biathlon-Stadion "Grenzadler" ist zu Fuß in 30 Minuten zu erreichen, Abfahrt am P+R "Alter Schießstand". Auch hier gilt: Frühzeitig reservieren. Der Stellplatz in Oberhof soll bereits im März ausgebucht gewesen sein.