Finnland mit dem Wohnmobil

von Finnlands Süden in den Norden Lapplands und weiter zu den Lofoten



Unsere Herbstreise steht unter dem Motto „Polarlichter und Indian Summer“. Wir starten im September und haben insgesamt 10 Wochen Zeit. Unsere Route führt uns zuerst im Sauseschritt durch Dänemark und Schweden. Die eigentliche Reise beginnt dann in Finnland, von wo es entlang der russischen Grenze weiter gen Norden hoch nach Lappland geht.

Wir besuchen etliche Nationalparks, übernachten an einsamen Seen und genießen den Indian Summer. Auf unserer Route besuchen wir zwei Husky-Farmen, die unterschiedlicher nicht sein können. Nachts warten wir auf Polarlichter. Wir erleben die Lofoten im Herbst, bevor es dann Richtung Abisko Nationalpark und Kiruna geht. Eine Kalt- und Schneefront zwingt uns an die Ostküste.


Die einzelnen Etappen der Reise:

Finnland (1): Der Süden

die Fähre, zwei Weltkulturerbe und Verkehrsregeln

Mit dem Wohnmobil in Finnland
unser erster Übernachtungsplatz
mehr lesen

Finnland (2): Die finnische Seenplatte

Nationalparks ohne Ende

mehr lesen

Finnland (3): entlang der russischen Grenze

weiter in Richtung Norden nach Lappland

Den Indian Summer in Finnland nennt man Ruska oder Ruska-Aika
Den Indian Summer in Finnland nennt man Ruska oder Ruska-Aika
mehr lesen

Finnland (4): Besuch einer Huskyfarm

Wildernes Lodge mit Wohnmobilstellplatz

Auf der Huskyfarm Eräkeskus in Finnland in Skandinavien
Siberian Huskys haben oft zwei unterschiedliche Augen
mehr lesen

Finnland (5): Im Land der Samen

Natur, Polarlichter und mehr ...

mehr lesen

Finnland (6): Huskyfarm Nomadic Naali

eine kleine Farm mit besonderem Flair

Huskyfarm Nomadic Naali
Die Huskys auf der Nomadic Naali Farm kommen zum Teil aus zweiter Hand.
mehr lesen

Finnland (7): Varanger Fjord und die Polarlichtroute

vom Varanger Fjord Richtung Westen bis auf die Lofoten

Varanger Fjord und Bugoeynes
am Varanger Fjord gibt es viele tolle Fotomotive
mehr lesen

Lofoten: unsere Top 10 Fotospots

mit Karte, GPS-Daten und Wohnmobilstellplätzen.

Reine auf den Lofoten ist ein Top-Fotospot
das kleine Örtchen Reine
mehr lesen

Abisko und Kiruna - der beste Ort für Polarlichter

und zurück nach Südschweden

mehr lesen

Unsere Reisetipps für Skandinavien:

Reisetipps: Mit dem Wohnmobil nach Skandinavien

Reisetipps für Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland

Reisetipps zu den Skandinavischen Ländern Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland

Maut, Einkaufen, Reisen mit Hund und andere Dinge, die uns aufgefallen sind.

 


Kartenmaterial:


Insbesondere wenn man nicht nur auf den Hauptstraßen unterwegs sein will, empfiehlt es sich, gutes Kartenmaterial dabei zu haben. Wir haben mit "

gute Erfahrungen gemacht. Nicht ganz billig, aber sein Geld wert.

 

bezahlte Werbung


Dänemark:


Unser Nachbarland erfreut sich größter Beliebtheit. Meer, lange Sandstrände, viel Natur, aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Museen, und Städte ziehen uns Womo-Fahrer in den Norden.

 

Dies ist uns aufgefallen:

  • Sprit ist deutlich günstiger als in Schweden. Diesel war 2019 unwesentlich teurer als in Deutschland
  • es gibt nur wenige offizielle Stellplätze
  • Dänemark ist teurer als Deuschland, aber auch teurer als z.B. Schweden
  • Fleisch ist teuer, aber auch meist deutlich besser als in Deutschland
  • Dänemark hatkeinen EURO!
  • In Dänemark gibt es kaum Bäcker und wenn man einen gefunden hat, ist die Theke meist leer

Reisen mit Hund: (Stand 9/2021)

  • bei der Einreise eines Hundes gelten die normale EU-Regelungen
  • grundsätzlich ist das Freilaufen in Wäldern verboten, allerdings gibt es rund 150 spezielle Hundewälder (siehe App: Vetfinder24)
  • Ab Oktober dürfen Hunde am Strand freilaufen

 


Schweden


Schweden ist in unseren Augen DAS Wohnmobil-Reiseland schlechthin. Warum das so ist, erfahrt ihr hier:

  • viele Sehenswürdigkeiten kostenfrei
  • oft alles 3-sprachig
  • kinderfreundlich ohne Ende
  • Jedermannsrecht
  • Entsorgung:
    Es gibt viele Entsorgungsmöglichkeiten auf Parklätzen großer Straßen. Hier gibt of WC für Männer, Frauen - und Wohnmobile (Latrine)
  • freies Übernachten
    an und in der Nähe der Autobahn in Westschweden nicht zu empfehlen. Hier campieren oft Wanderarbeiter in ihren Autos.
  • LPG Gas vor allem im Norden schwer zu erhalten.

Das ist uns aufgefallen:

  • Sprit ist sehr teuer (deutlich teurer als in Dänemark)
  • Gas: je weiter man gen Norden kommt, desto schwerer wird es, LPG Tankstellen oder Firmen zu finden, die einem eine deutsche Gasflasche füllt. Am Wochenende wird es besonders schwer. Da die Firmen meist keine Tankstellen sind, haben sie am Wochenende geschlossen.

Mit dem Hund nach Schweden: (Stand 9/2021)

  • es gelten die EU-Regeln , allerdings mit Sonderregelungen
  • Vor der Reise muss der Hund beim Zoll angemeldet werden. Dies kann man sehr einfach im Vorfeld im Internet machen ( hier ). Mehr dazu auch hier unter visitsweden.de/hunde-und-andere-haustiere/
  • eine Entwurmung, sowie es früher mal war, ist nicht mehr nötig

Norwegen


Norwegen ist ein Land, an dem sich ein Postkartenmotiv an das nächste reiht. Allerdings ist es nicht nur reich an Klippen für die Kamera, sondern bietet auch einige für den Wohnmobilfahrer:

  • Maut: hier sollte man sich vorher online registrieren und ein Guthaben anlegen. Die Maut fällt oft ohne Vorwarnung an, Ausweichmöglichkeiten gibt es so gut wie nicht.
  • Es gibt keinen Euro!
  • Norwegen gehört NICHT zur EU. Bitte vor Reisebeginn sich mit den aktuellen Einreisebedingungen auseinandersetzen.
  • Stichwort "Telefonieren und Roaming":
    Ist Dein Handy-Vertrag auf für Norwegen gültig?
  • Hundebesitzer aufgepaßt: Ein Hund braucht eine vom Tierarzt im Impfpaß bestätigte Wurmkur gegen Bandwürmer. Da sich die Einreisebestimmungen für Hunde immer wieder ändern, sollte man sich hier im Vorfeld genau erkundigen. Bei Einreise aus Finnland ist keine neue Wurmkur nötig.
  • extrem teuer, Essen gehen und Alkohol kann man eigentlich vergessen
  • Eingekauft haben wir meist bei REMA 2000, empfehlenswert hier ist das "dänische Brot".
  • Tipp: gefrorener Fisch ist im Verhältnis recht günstig.

Finnland


  • Finnland gehört zu EU, eine Einreise ist in der Regel unproblematisch.
  • nur Hundebesitzer haben es etwas schwerer: Der Hund braucht eine vom Tierarzt bestätigte Wurmkur gegen Bandwürmer. Dies muss im Impfausweis eingetragen sein. Da sich die Einreisebestimmungen für Hunde immer wieder ändern, sollte man sich hier im Vorfeld genau erkundigen.
    Noch eins: als wir gefahren sind, musste man jedesmal, wenn man nach Finnland einreiste, eine neue Wurmkur machen. Ausnahme: Man kommt aus Norwegen.
  • In Finnland zahlt man mit dem EURO
  • Gas:
    Es gibt kein LPG in Finnland. Wohnmobile mit einer Tankgasflasche sollten sich vorher erkundigen.
  • Wasser:
    Trinkwasser zu finden ist nicht einfach. Am besten fragt man an der Tankstelle. Wir sind bei Shell und bei ABC fündig geworden. Auch gibt es in manchen Nationalparks Quellen mit ausgewiesener Trinkwasserqualität.
  • Entsorgung:
    Wir haben unsere Kassette (ohne Chemikalien) in den Toiletten auf den Parkplätzen entsorgt. Grauwasser haben wir in Gullys abgelassen, wenn wir nichts besseres gefunden haben.
  • Fähre:
    Wir sind bisher mit der Fähre von Kapellskar (Schweden, etwas nördlich von Stockholm) nach Naantali (Finnland) übergesetzt. Wer mehr über die Überfahrt (mit Hund) erfahren möchte, klickt hier: Fähre Kapellskar nach Naantali
  • Einkaufen:
    Für alle, die es wissen wollen: in Finnland gibt es Lidl, aber auch da ist Alkohol echt teuer.
  • Sprit:
    Diesel ist teurer als in Deutschland, aber biller als in Schweden.
  • Autofahren: Tipps gibt es hier

Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr

 



VGKurz

 

 

 

Besuche seit 23.03.23, 1.1.24: 2638

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

keine ZM, Hauptseite LP unter Skandinavien

1 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.