2. Besuch bei der nördlichsten Flamingo-Kolonie der Welt


Flamingos in Deutschland
Flamingos in Deutschland

Diesmal statten wir der Region im Juni einen Besuch ab und siehe da: die Flamingos sind da.

 

Wir fahren zu einem kleinen Parkplatz (GPS 52.0503, 6.70325). Von hier aus startet der etwa 6 km lange Rundweg um den See. Möchte man aber nur die Flamingos beobachten, so bieten sich zwei Beobachtungstürme in unmittelbarer Nähe des Parkplatzes an; einer ein paar hundert Meter rechts des Rundweges, der andere in etwa gleicher Entfernung links des Weges.

 



Am Abend und am nächsten Morgen sehen wir rund 20 Flamingos auf dem mit Wasser gefüllten See. Anhand der Färbung kann man gut den hauptsächlich hier vorkommenden  >Roten Flamingo< und den >Chile-Flamingo< erkennen:

 

  • Roter Flamingo:
    intensiv rot, Schnabel rot mit schwarzer Spitze
  • Chile-Flamingo:
    graugrüne, blaße Beine mit typisch roten Gelenken,
    Schnabel hellrosa mit schwarzer Spitze

 

Aber nicht nur Flamingos können wir beobachten. Auch die große Lachmöwenkolonie ist kaum zu überhören. Laut kreisen hunderte Vögel über einer Insel, auf der man viele Nester entdecken kann.

 

Auf dem Turm erzählt uns eine ältere Einheimische, dass Sie sich noch gut an den ersten Flamingo-Nachwuchs erinnern kann. Er kam sehr spät im Jahr zu Welt und mußte per Flugzeug in den Frankfurter Zoo geflogen werden, wo er erfolgreich aufgepäppelt wurde. 

 

Auch diesmal hat es sich gelohnt, ein wenig länger auf dem Turm zu verweilen. Plötzlich stehen ein Reh grasend direkt neben uns, ein Fasan läuft unmittelbar an uns vorbei, mehrere Baumpieper singen von ihren Lieblingsplätzen und eine Nonnengansfamilie mit kleinem Nachwuchs steigt aus dem Wasser.

 

Und wieder müssen wir feststellen:
Es lohnt sich immer, früh aufzustehen. Gegen 9 Uhr wurde es auf den Türmen wieder voller.

 

Übernachtet haben wir hier:

 

Unser Wohnmobil-Stellplatz

  • offizieller, kostenloser Wohnmobil-Stellplatz auf einer Wiesenfläche am Rande von Zwillborck  (GPS 52°03'15"N 6°41'39"E)

§


Flamingos:

  • weitere Beobachtungsmöglichkeiten: hier

Fotogalerie: