Besuch beim Züchter

Unser Österreichischer Pinscher. Vor der endgültigen Kaufentscheidung ist es wichtig Züchter, Zwinger und Mutterhünding kennenzulerenen.  "von den Nuthewiesen"
Erstes Treffen: Mensch und Hund sind noch schüchtern.

Leider war bei den ersten beiden Zwingern, mit denen wir Kontakt aufnahmen, kein passender Welpe für uns dabei. Trotzdem probierten wir es erneut und... aller guten Dinge sind Drei. Familie Engelmann aus Nuthetal unweit von Berlin hatte noch einen kleinen Rüden frei. Kurz nach dem ersten Telefonat saßen wir schon im Auto auf dem Weg nach Brandenburg, um Adi kennenzulernen.

 

 

 

 

Ein Besuch beim Züchter ist wichtig, um Züchter, Zwinger und Mutterhündin kennenzulernen.
Adi fühlt sich wohl.

Uns gefielen sowohl Welpe und Mutterhündin als auch das nette Züchterehepaar. Offenbar war die Sympathie beidseitig.

 

Da Adi auch nicht abgeneigt schien, durften wir eine Anzahlung hinterlassen und uns darauf freuen, ihn zu Beginn der 9. Lebenswoche abzuholen.

 

Am 4. Juli 2019 war es dann soweit. Wir durften unseren "Adi von den Nuthewiesen" abholen. Aufregende und teilweise schlaflose Wochen standen uns bevor, aber schnell wollten wir unseren "Wuzel" nicht wieder hergeben.