Tipps: mit dem Wohnmobil in die Schweiz

Mit dem Wohnmobil durch die Schweiz: Reisetipps

Mit dem Wohnmobil durch die Schweiz:

 

Reisetipps und alles, was uns aufgefallen ist.

Die wunderschöne Schweiz galt bisher als schwierig für Wohnmobilisten. Einfach ist es immer noch nicht, aber ...

  • die Schweiz hat inzwischen einige schöne Stellplätze
  • Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen: Vignette
    Sie benötigen auf Autobahnen und anderen mautpflichtigen Straßen eine Vignette. Damit kann man dann 14 Monate fahren. Die Vignette gilt immer vom 1. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Januar des Folgejahres. Erhältlich ist Sie an Tankstellen im Grenzbereich, Postämtern sowie bei verschiedenen Automobilclubs.
  • Mautpflichtige Autobahnen sind grün ausgeschildert.
  • für größere Fahrzeuge: Schwerlastabgabe
    Diese Fahrzeuge brauchen eine Schwerlastabgabe, die dann für alle Straßen - also nicht nur die mautpflichtigen - benötigt wird. Sie wird für jeden Tag erforderlich, den das Fahrzeug in der Schweiz ist - egal ob man fährt oder auf einem Campingplatz steht! Für Wohnmobile ist ein pauschaler Betrag pro Tag fällig. Bezahlt werden muss die Schwerlastabgabe beim Grenzübergang beim Zoll. Dann muss jeden Tag (auch wenn man nicht fährt) vor Fahrtsantritt das Datum eingetragen werden.

    Es gibt verschiedene Varianten:
    • für einen bis 30 aufeinander folgende Tage
    • für 10 frei wählbare Tage innerhalb eines Jahres
    • für einen bis elf aufeinander folgende Monate
    • für ein Kalenderjahr
  • mit etwas Zeit und Mühe kann man die Schweiz mit einem Womo unter 3,5 t auch ohne Mautplakette gut bereisen.
  • die Schweiz ist teuer! Vorräte mitnehmen ist angebracht
  • Essen gehen ist wirklicher Luxus.
  • Für Temposünder wird es in der Schweiz teuer: Wer mehr als 20 km/h zu schnell fährt, muss mit Führerscheinentzug rechnen. Das gilt auch für Alkohol am Steuer (Promillegrenze: 0,5).
  • die Steckdosen in der Schweiz sehen anders aus. Man sollte daher an einen Adapter denken.
  • das Trinkgeld ist im Preis eingeschlossen. Trotzdem sieht man es gerne, wenn man etwas Trinkgeld gibt.

$