Naturpark Ria Formosa - einer der beeindruckendsten Orte der Algarve

Portugal Sandalgarve Naturpark Ria Formosa Reisemobil Wohnmobil Reisebericht Stellplätze Wohnmobilstellplätze
Sonnenaufgang am Ria Formosa

An die Felsalgarve mit ihren imposante Klippen schließt sich die sogenannte Sandalgarve an, die sich bis zur Grenze von Spanien erstreckt. Ein etwa 60 Kilometer langer Abschnitt dieser Küste entlang der Orte Loulé, Faro, Olhão, Tavira und Vila Real de Santo António steht seit 1987 als Naturpark Ria Formosa unter Schutz.

 

Naturpark Ria Formosa

 

Der Parque Natural da Ria Formosa liegt an der Küste vor Olhao in der Algarve und erstreckt sich über ein Gebiet von etwa 170 Quadratkilometern. Der Naturpark umfasst eine weitläufige Lagunenlandschaft, die durch mehrere der Küste vorgelagerte Inseln eingeschlossen wird, und bietet diversen Vogelarten eine Heimat. Aber nicht nur Ornithologen kommen hier auf ihre Kosten. An den teilweise idyllisch gelegenen Parkplätzen sind auch für alle anderen lange Strandspaziergänge sowie romantische Sonnenuntergänge und Sonnenaufgänge inklusive.

 

Aufgrund eines Hinweises in unserem Reiseführers, machen wir einen Abstecher zum Besucherzentrum des Parks. Hier kann man das Wohnmobil auf dem angeschlossenen Besucherparkplatz abstellen, um den zu Fuß zugänglichen Bereich des Naturparks neben dem Besucherzentrum zu erkunden.

 

Das Gebiet erweist sich als idyllische Oase, in der sich die wenigen Besucher verlieren. Er gibt einen Überblick über die Landschaft des Naturparks: Wiesen, Pinienwald, Dünen, Lagunen und Meer. Außerdem sind römische Ruinen zu besichtigen, die die Wurzeln der Fischverarbeitung dokumentieren. Auch eine Gezeitenmühle ist erhalten, wie sie in dieser Art ab dem 13. Jahrhundert entlang der Küste im Betrieb waren.

 

Wir fotografieren, genießen die Ruhe und werden bei einem kurzen Regenschauer ordentlich nass. Trotzdem hat sich der Besuch im Park gelohnt.

 

Wir übernachten auf einem ausnahmsweise mal wieder kostenpflichtigen Stellplatz im Hinterland von Olhao. Der Platz ist im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, da im Stil einer Westernranch gestaltet, und fest in französischer Hand, entpuppt sich aber als sehr gemütlich. Das W-LAN ist außerdem extrem schnell, was wir exzessiv ausnutzen. Mehrere Gigabyte gehen heute durch den Äther.

 

Unser Wohnmobil-Stellplatz

  • Moncarapacho: Parque Caravaning Far West R66, Stellplatz im Stil einer Western-Ranch, kostenpflichtig, Wifi, Strom, Ver-/Entsorgung, Bar (GPS 37°04'59"N 7°45'53"W)
  • Fábrica: Parkplatz am Strandrestaurant (N 37° 9' 13'', W 7° 33' 19'')

 

$