Trenntoilette: Wie ist das mit dem Geruch?


Vorab:
Gerüche entstehen hauptsächlich dann, wenn das "Feste" und das  "Flüssige" zusammen mit Wasser vermischt und gesammelt werden. Dabei fängt vor allem der Urin in Verbindung mit Wasser an zu riechen.

 

Bei einer Trenntoilette wird einerseits das "Feste" vom "Flüssigen" getrennt. Dadurch wird der Geruch schon einmal deutlich minimiert. Da bei einer Trenntoilette auch kein Wasser zum Nachspülten benutzt wird, fällt das Urin-/Wasser gemischt als Haupt-Geruchsquelle auch aus.

 

In vielen Trocken- und Trenntoiletten wird das "Feste" mit Einstreu überdeckt. Einstreu hat die Fähigkeit, Geruch sowie Feuchtigkeit zu binden. Verbleibende Geruchsreste im Behälter werden mit Hilfe eines Ventilationssystem aus der Toilette entfernt und nach draußen in die Umwelt entsorgt. Hier sollte man aber darauf achten, dass man die guten Düfte zuerst über einen Kohlefilter jagt, bevor man seine Nachbarn damit konfrontiert. Freunde von uns empfehlen die Lüftung über das Dach, denn dort belästigt man auch die Umgebung deutlich weniger. Viele Nutzer von Trenntoiletten verwenden aus Gewichts- und/oder Platzgründen allerdings keinen Einstreu, sondern entsorgen das "Feste" täglich in einer Tüte.

 

Bei sogenannten Komposttoiletten wird das Feste in einer größeren Menge Einstreu verquirlt. So wird die Oberfläche vergrößert und es fängt an zu kompostieren. Ein Lüfter durchlüftet und trocknet den Inhalt des Feststoffbehälters. Trockene Feststoffe entwickeln so gut wie keine Gerüche. So kann das Gemisch für bis zu zwei Monate im Behälter verbleiben. Eine Leerung zwischen zwei Reisen ist nicht mehr unbedingt notwendig. Mit diesem System ist man sehr unabhängig, denn es gibt auch kein plötzliches "voll", man kann immer noch ein "Geschäft" oben drauf erledigen.

 

Die Entsorgung der Feststoffe sollte bei den ursprünglichen Trenntoiletten auf einem Komposthaufen erfolgen. Da aber die wenigsten Wohnmobilfahrer ihren Komposthaufen mit an Bord haben, kann man zumindest in Deutschland das "Feste" im Restmüll entsorgen, die Entsorgung im Biomüll ist allerdings unseres Wissens nach verboten. In abgelegenen Gebieten kann man die Feststoffe auch verbuddeln, allerdings weit weg von Seen und tief genug, damit Tiere sie nicht ausgraben können.

N


Warum wir trotzdem keine Trenntoilette haben ...

01      02     03      04


 

 

 

Beuche seit 26.12.21:

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.