Stettiner Haff

Idylle am Stettiner Haff
Idylle am Stettiner Haff

juveniler Seeadler
junger Seeadler

Wir beginnen unsere Rundreise an der Ostsee-Küste im Norden Polens. Von Usedom kommend geht es bei Swinemünde über die deutsch-polnische Grenze und kurz danach mit der kostenlosen Autofähre über die Swina. Gleich hinter Swinemünde führt eine gut ausgebaute Schnellstraße weiter.

 

Hier taucht für uns auch gleich das erste Problem auf. Wir wissen, dass in Polen die Autobahnen, aber auch einige der Schnellstraßen mautpflichtig sind. Da über der Straße Kamerabrücken angebracht sind, fragen wir uns nun, ob entgegen unsere Informationen auch hier schon Maut anfällt. Später erfahren wir aber, dass es sich hier Einrichtungen zur Geschwindigkeitskontrolle handeln soll. Weitere Infos zur Maut in Polen finden sich unter der Seite des Mautbetreibers Viatoll“ und auf unser Polen Übersichtsseite: hier klicken.

 

Wir sind nun auf Wolin, einer Ostsee-Insel in der Woiwodschaft Westpommern, die mit dem polnischen Festland über Brücken verbunden ist. Auf der größten polnischen Insel befindet sich an der Odermündung der Nationalpark Wolin (polnisch: Woliński Park Narodowy), der heute auch das Delta der Swine und Teile der Ostsee umfasst. Es handelt sich um den ersten Meeresnaturpark Polens. 

 

Unweit des gleichnamigen Ortes Wolin finden wir auf dem Festland einen idylisch direkt am Haff gelegenen Stellplatz mit guter Ausstattung. Hier lernen wir auch Els und Kees aus den Niederlanden kennen, mit denen wir in den nächsten Tagen viel Zeit bei Vogelbeobachtungen verbringen und die wir im Laufe unserer Reise immer wieder trreffen werden. Gemeinsam beobachten wir Seeadler, das Wappentier des nicht weit entfernten Nationalparks. Ihr Horst liegt in einem Baum ganz in der Nähe des Stellplatzes. Mehr zu Els und Kees gibt es unter „unterwegs getroffen“.


Unser Stellplatz:

  • Wollin: privater Wohnmobilstellplatz „Lafrentz“, tolle Lage mit Aussicht auf das Stettiner Haff, sehr ruhig, Strom, VE, gebührenpflichtig (N 53°49’59’’N, O 14°37’19’’)

$

juveniler Seeadler